19.11.2022 in Wahlkreis

44500 Euro Fördermittel für das Bürgerhaus Dautzschen

 

Gemeinsam mit meinen Fraktionskollegen Dirk Panter besuchte ich am 18.11.2022 das Bürgerhaus Dautzschen, welches eine Förderung von 44500 Euro erhält.

Die Bewohner des ländlichen Dautzschens und der benachbarten Ortsteile, wie Großtreben und Last können in ihrem barrierefreiem Bürgerhaus die Gemeindebibliothek und das Archiv besuchen, die Feuerwehr trifft sich genauso vor Ort, wie die Vereine. Die Außenfassade war zuletzt in einem sanierungswürdigem Zustand und die Fenster undicht. Durch die notwendige Sanierung wird dieser Ort des sozialen Miteinanders und des Zusammenkommens im ländlichen Raum erhalten. Die großartige ehrenamtliche Arbeit, welche für ein buntes Dorfleben verantwortlich ist, wird dadurch wertgeschätzt und unterstützt. Gerne haben wir uns für dafür eingesetzt, dass das Bürgerhaus über die Förderung weiter ein wichtiger und zentraler Anlaufpunkt für die Bürger der Region bleiben kann. Viele Vertreter der Nutzer des Bürgerhauses nahmen gemeinsam mit dem Bürgermeister Rene Vetter am Termin teil und informierten über die Vielfalt ihres Engagements und die lange und wechselhafte Geschichte des nun als Bürgerhaus Dautzschen genutzten Gebäudes. Natürlich wurde auch die Gelegenheit genutzt, um aktuelle Themen aufzugreifen und zu besprechen.

 

04.11.2022 in Wahlkreis

Besuchergruppe aus dem Wahlkreis

 

Nach langer Planung konnte ich am 02.11.2022 endlich die Besuchergruppe des Heimatvereines Glossen e.V. im sächsischen Landtag begrüßen. 25 Mitglieder des Vereines waren der Einladung gefolgt und konnten, wie immer sachkundig und unterhaltsam vom Besucherdienst des Landtages begleitet, Einblick in Aufgaben, Arbeitsweisen und die Räumlichkeiten des Parlamentes erhalten. Im anschließenden Gespräch und gemeinsamen Abendessen fand ein reger Austausch statt, der sich im Schwerpunkt an den aktuellen Themen orientierte, aber auch Platz für Anekdoten zu gemeinsam Erlebtem und über die wertvolle und unterstützungswerte Arbeit des Vereines ließ.

Allen Beteiligten einen herzlichen Dnak für einen schönen Abend!

Auch 2022 werde ich wieder Besucher in den LAndtag einladen können. Wenn Sie an einer Fahrt interessiert sind, melden Sie sich bitte bei einem meiner Bürgerbüros in ihrer Region.

11.10.2022 in Wahlkreis

Antrittsbesuch beim Oschatzer Oberbürgermeister

 

Zwei Monate nach Amtsantritt des neuen Oberbürgermeisters David Schmidt in Oschatz besuchte Volkmar Winkler ihn am 07.10.2022 im Oschatzer Rathaus. Viele spannende Herausforderungen können die Kommunen nur gemeinsam mit dem Land bewältigen.

Die Bahnhofstraße, steigende Energiepreise für die Menschen und Einrichtungen vor Ort und die Stimmung in der Bevölkerung waren die Hauptthemen des Gesprächs. Schmidt sendete klar den Wunsch an die Landesregierung, auch in Zukunft die Kommunen mit noch mehr Pflichtaufgaben nicht finanziell alleinzulassen.

04.10.2022 in Wahlkreis

Unterwegs in der Region

 
Zum vorzeitigen Amtsantrittsgespräch tauschte sich Volkmar Winkler mit dem neuen
Liebschützberger Bürgermeisters Sebastian Sommer (ab 01.11.22 im Amt) aus. Bei
einem Rundgang durch sein schönes Heimatdorf Ganzig konnte man die Verbundenheit
Sommers mit dem ländlichen Raum spüren. Bisher im Jobcenter Nordsachsen tätig,
ist er privat tief verwurzelt in der Region. Als Mitglied im Ganziger
Ortskirchenvorstand und Aktiver im Heimatverein stellt er vor Ort eine ganze
Menge auf die Beine und freut sich über eine rege Beteiligung der Bürger beim
Bau des Spielplatzes und bei der Errichtung der Flutlichtanlage auf dem
Sportplatz. Winkler, der als Bürgermeister in einer ähnlich kleinen Gemeinde
seine politische Laufbahn begann, stellte viele spannende Parallelen fest und
sagte seine Unterstützung auch in Zukunft zu.

27.09.2022 in Wahlkreis

simul+Mitmachfonds - Gewinner 2022 stehen fest. Winkler gratuliert, gibt sich aber mit Förderkulisse nicht zufrieden

 

Volkmar Winkler, SPD-Landtagsabgeordneter für die Landkreise Leipzig und Nordsachsen sowie Sprecher für Strukturwandel, Klima- und Umweltschutz gratuliert den Privatpersonen, zivilgesellschaftlichen Vereinen, Kirchgemeinden und Kommunen seiner Region für ihre erfolgreichen Bewerbungen beim Wettbewerb „simul+Mitmachfonds“ des Sächsischen Staatsministerium für Regionalentwicklung. Insgesamt 7,6 Millionen Euro lobte der Freistaat für Projekte aus, die im ländlichen Raum den sozialen Zusammenhalt stärken, für Natur- und Umweltfragen sensibilisieren, bürgernahe Dienstleistungen anbieten oder neue Mobilitätskonzept erproben wollen.

Im Landkreis Leipzig wird im Modul „Kommune“ das Projekt „Generations for Generations – Helfende Hände“ in Großpösna mit 100.000 Euro gefördert. Ziel ist es für „die letzte Meile“ in der Nachbarschaftshilfe einen Bürgerbus zwischen den ländlichen Ortsteilen zu installieren. In der Gemeinde Lossatal können dank der 100.000 Euro vom Freistaat Kühnitzscher zukünftig „coole Ideen verwirklichen“. Ein barrierearmer, umweltgerechter Veranstaltungs-, Bildungs- und Erholungsort für alle Generationen soll im Dorf entstehen. Die Trabrennbahn als sportlicher Treffpunkt in Borsdorf wird mit 80.000 Euro gefördert, ebenso wie die Konzeption und Gestaltung eines interaktiven, künstlerischen Stadtrundganges in Bad Lausick, um die touristische Vermarktung noch weiter zu stärken.

Jeweils 100.000 Euro gehen im Ideenwettbewerb simul+Mitmachfonds beim Modul „Kommune“ nach Oschatz und Beilrode. Während in Beilrode das Geld in die „Ostelbien-Halle“ fließt, sollen künftig im „Berggut“ Oschatz mehrmals jährlich größere Kunstveranstaltungen stattfinden können.

150.000 Euro können unter dem Modul „Kooperation“ für die Ertüchtigung des Jahnatal-Radwegs, welcher die Gemeinde Naundorf in Nordsachsen mit Landkreis Mittelsachsen verbindet und die Region für Einheimische und Tagestouristen erlebbar macht verwendet werden.

Im Modul „ReWir“, welches Preisgelder in Höhe von 5.000 bis 25.000 Euro an Vereine und Privatpersonen mit Ideen in den Landkreisen Westsachsens sowie der Lausitz, die vom Strukturwandel besonders getroffen sind, ausschüttet, dürfen sich 49 Gewinner aus Nordsachsen und 42 aus dem Landkreis Leipzig freuen. Der Höchstpreis geht dabei an den Wheels ‘N’ Culture: Jugend-, Sport- und Kulturförderung Zwenkau e.V. für eine multimodale Roll- und Sportanlage, den Evangelisch-Lutherischen Kirchenbezirk Leipziger Land, um die Heimvolkshochschule Kohren-Sahlis durch externe Evaluation als Zentrum auch für gesellschaftliche Innovationen weiter zu öffnen und zu profilieren sowie an die Privatperson Hendrik Herchenbach, um eine Tischlerei-Werkstatt als Co-Working-Space in der Region Lossatal in Heyda zu betreiben. Ebenfalls 25.000 Euro Preisgeld erhält in Nordsachsen der Tourismus- und Gewerbeverein Eilenburg e. V. für die Gründung eines Kreativnetzwerkes im Bereich Kunst und Kultur, welches in einer Aktionswoche seinen ersten gesellschaftlichen Höhepunkt haben soll und ebenfalls der Haynaer Strandverein e.V., welcher am Schladitzer See 24 Biedermeierliche Badehäuschen zur kostenlosen Nutzung errichten will.

Die weiteren Preisträger können hier heruntergeladen und eingesehen werden.

SPD-Landtagsabgeordneter Winkler staunte nicht schlecht, auf welch innovative und gemeinschaftsstiftende Ideen die Menschen seiner Region bei diesem Wettbewerb so kamen. „Leider produziert solch eine Wettbewerbslogik neben Fokussierung auf exzellente Ideen nicht nur Vorteile, sondern leider immer auch Enttäuschte und Verlierer, die viel Zeit und Mühe in ihre letztlich erfolglosen Projektideen gesteckt haben“, so der ehemaligen Bürgermeister des ländlichen Mügelns. Daher bleibt es für den Sozialdemokraten politischer Auftrag, besonders vor den anstehenden Verhandlungen zum neuen sächsischen Doppelhaushalt, dass der Freistaat, unabhängig des an sich gelungenen "simul+Mitmachfonds", in der Pflicht sei, die Kommunen und Zivilgesellschaft entsprechend so auszustatten, dass diese ihre Pflichtaufgaben vollständig im Sinne ihrer Einwohner und Mitglieder erfüllen können und zusätzlich eigene Schwerpunkte über zusammenhaltstiftende freiwillige Leistungen setzen können.

 

Mehr zum Wettberb unter: https://www.simulplusmitmachfonds.de/de/