30.07.2020 in Reden

Meine Redebeiträge zur Plenarsitzung am 15.07.2020

 

Hier finden sie meine beiden Redebeiträge zur Plenarsitzung am 15.07.2020 in Textform und als Videomitschnitt. 

 

21.07.2020 in Wahlkreis

Unterwegs mit dem Landschaftspflegeverband Torgau – Oschatz

 

Der 21.07.2020 stand ganz im Zeichen der Arbeit des Deutschen Verbandes für Landschaftspflege (DVL) – Landesverband Sachsen und des Landschaftspflegevereines (LPV) Torgau-Oschatz.

02.07.2020 in Landespolitik

Landtag beschließt Zukunftsinvestitionen für Kitas in Borna und Rötha

 

Am 01.07.2020 hat der Haushalts- und Finanzausschuss des Sächsischen Landtags erneut Mittel aus dem Zukunftssicherungsfonds für dringende Investitionen freigegeben. Dieser Beschluss sieht vor, dass mit Geld des Freistaats in Höhe von fast 335.000 Euro im Landkreis Leipzig zwei Kitas modernisiert, saniert und erweitert werden können

19.06.2020 in Wahlkreis

Besuch des Soziokulturellen Zentrums "E-Werk" in Oschatz

 

Heute besuchte ich das Soziokulturelle Zentrum "E-Werk" in Oschatz und informiert mich über die Vielfalt der Angebote, die aktuelle Situation - auch im Blick auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie - und über Verbesserung- und Unterstützungsbedarfe für die Fortführung und Sicherung der Arbeit.
Danke an den Rico Weiße und Anja Kohlbach für die interessante Führung und die Einblicke, sowie allen Beteiligten und Engagierten in den tollen Angeboten! Was hier geleistet wird ist beeindruckend.

Das E-Werk informiert über seine Angebote hier:

http://www.ewerk-oschatz.de/

11.06.2020 in Landespolitik

Winkler: Jetzt in sozial und ökologisch nachhaltige Bereiche investieren

 

Volkmar Winkler, Sprecher für Umwelt, Energie und Landwirtschaft, am Donnerstag im Landtag zur Fachregierungserklärung „Coronakrise und Klimakrise meistern“:

„Wir müssen jetzt die Weichen für ein nachhaltiges Dasein auf unserem Planeten stellen, um ökologisch und ökonomisch widerstandsfähig zu werden. Und wir müssen dabei auch die sozialen Faktoren im Blick behalten“, so Volkmar Winkler mit Blick auf Schlussfolgerungen aus der Corona-Krise.

„Jetzt ist der Moment, das anzugehen – denn jetzt wird in kurzer Zeit sehr viel Geld ausgegeben“, verwies Winkler auf das Konjunkturpaket des Bundes. „Und jeder Euro, der jetzt investiert wird, legt Infrastrukturen, Technologien und Anlagen und damit auch Pfadabhängigkeiten für Jahrzehnte fest. Das Zeitfenster dafür wiederum ist klein, und wir müssen darauf achten, nicht die Voraussetzungen für künftige Krisen oder deren Verstärkung zu legen. Ein einfaches Weiterso darf es nicht gehen.“

„Nun haben wir in Sachsen die Möglichkeit, mit einem eigenen Konjunkturprogramm zu unterstützen und können den Fokus auf Investitionen in sozial und ökologisch nachhaltige Bereiche legen sowie regionale und lokale Wirtschaftskreisläufe stärken“, so Winkler.

„Und dafür müssen wir auch weiterhin Geld in die Hand nehmen und können uns nach Corona jetzt nicht hinstellen und sagen, die Kasse ist leer – der Green Deal muss warten, bis selbige wieder voll ist.“