Zum Austausch mit dem Landesverband "Sächsisches Obst e.V."

Veröffentlicht am 15.10.2020 in Wahlkreis

Am 14.10.2020  besuchte ich im Rahmen des Praxistages unserer Bundestagsabgeordneten Susann Rüthrich den Landesverband "Sächsisches Obst e.V." an seinem Sitz in Dohna-Borten. Geschäftsführer Udo Jentzsch und Vorstandsvorsitzender Gerd Kalbitz schilderten gemeinsam mit weiteren Vertretern und Vertreterinnen eindringlich aktuelle Problemlagen, auch mit besonderem Blick auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie.

Mit welchen Schwierigkeiten die sächsischen Obstbauern konfrontiert waren und welche weiteren Erwartungshaltungen es an die Landes,- Bundes,- und EU-Politik gibt konnte ich hier aus erster Hand erfahren. Neben der positiven Einschätzung der getroffenen Maßnahmen zur Sicherstellung der Ernte, zum Beispiel die Regelungen welche die Erntehelfer betreffen wurde in der lebhaften Diskussion deutlich, wo es noch Bedarf an Verbesserungen und Anpassungen gibt. Hier wurde konstruktiv und gemeinsam nach Lösungen gesucht und wir konnten einige Anregungen mitnehmen.

Nicht nur Qualität hat ihren Preis. Die Bedeutung kurzer Lieferketten und regionaler Kreisläufe hat sich in de letzten Wochen und Monaten besonders gezeigt und es wurde bestätigt, dass die Verbraucher und Verbraucherinnen dies zu schätzen wissen. Dennoch zeigt sich, dass sich all die positiven Auswirkungen von Regionalität - auch hinsichtlich von Aspekten wie Umwelt- und Naturschutz - in einem fairen Preis wiederspiegeln müssten.

Das letzte Wort haben die Verbraucherinnen und Verbraucher. Lokale und regionale Unternehmen unterstützt man am einfachsten mit der bewussten Entscheidung sich auch für regional erzeugte Lebensmittel zu entscheiden.

Der Landesverband "Sächsisches Obst " informiert umfangreich auf seiner Internetpräsenz.

www.sächsisches-obst.de

Foto: @Ursula Roitsch